Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Übertritt ins Curriculum 17W oder Verbleib im Curriculum 11W?

Die wichtigsten Änderungen im Bachelorstudium Germanistik 17W

Modul A (Studieneingangs- und Orientierungsphase): Es gibt keine Orientierungslehrveranstaltung mehr, daher hat die VO „Einführung in die germanistische Mediävistik“ nun wieder 3 (statt 2,5) ECTS-Punkte; die Vorlesungen „Einführung in die neuere deutsche Literaturwissenschaft“ und „Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft“ heißen nun „Literatur und Kultur“ und „Sprache und Kommunikation“. Falls Ihnen die OL noch fehlt, können Sie lt. Äquivalenzliste III b (für den Verbleib im Curriculum 11W) ein FWF (0,5 ECTS) dafür verwenden.

 

Modul B (Germanistisches Einführungsmodul): Die Vorlesung „Wege zur Literaturgeschichte“ gibt es nicht mehr, stattdessen wurde die Vorlesung „Literarische Traditionen 3 (1880/90-Gegenwart)“ in das Modul B übernommen. Die VO „Literaturwissenschaftliche Textanalyse“ hat jetzt 4 (statt 3) ECTS. Die in der Äquivalenzliste III b (für den Verbleib im Curriculum 11W) vorgesehene Äquivalenzregelung für die Vorlesung „Wege zur Literaturgeschichte“ kann erst in Anspruch genommen werden, wenn keine Prüfungstermine für diese Vorlesung mehr angeboten werden.

 

Modul 1 (Neuere deutschsprachige Literatur): Das PS „Literaturwissenschaftliches Interpretieren“ heißt jetzt „Literaturwissenschaftliche Interpretation“.

 

Modul 2 (Literaturgeschichte): Die bisherige VO „Literarische Traditionen I“ heißt jetzt „Literarische Traditionen 1“ und umfasst den Zeitraum 750-1700; neben der schon bisher für das neue Lehramtsstudium angebotenen VO „Literarische Traditionen 2 (1700-1880/90)“ umfasst dieses Modul noch die neuen Vorlesungen „Epochen und Konstellationen der deutschsprachigen Literatur“ und „Literarische Gattungen, Stoffe und Motive“ mit jeweils wechselnden Themen. Für die Vorlesungen des ‚alten‘ Moduls 2 „Literarische Traditionen“ werden im Studienjahr 2017/18 noch Prüfungstermine angeboten (siehe UGO); erst danach (für „Literar. Traditionen IV“ nach dem WS 17/18, für „Literar. Traditionen III nach dem SS 18) kann die Äquivalenzregelung lt. Äquivalenzliste III b in Anspruch genommen werden. Dies gilt auch für die Äquivalenzregelung bei Fehlen von „Literar. Traditionen III“ oder „Literar. Traditionen IV“

 

Modul 9 (Literatur und Kultur – Interkulturalität): „Literarische Kultur – Literaturbetrieb“ wird in Hinkunft entweder als UE/EX mit 2 ECTS oder VU mit 4 ECTS angeboten.

 

Modul 10 (Sprache und Kultur - Interkulturalität: Die VO „Einführung in DaF/DaZ“ hat (in Anpassung an das neue Lehramtsstudium) nur noch 1,5 ECTS; neue Wahlmöglichkeiten im Modul 10 sind das PS „Mehrsprachigkeit“ (3 ECTS) und die VO „Kommunikation, Sprache und Literalität“ (1,5 ECTS) aus dem neuen Lehramtsstudium.

 

Neue Voraussetzungsregelungen (vgl. dazu § 6 Abs.5 im Curriculum 17W):

 

Modul B: Es ist nicht mehr das gesamte Modul A Voraussetzung für Modul B, sondern A.1 „Literatur und Kultur“ ist Voraussetzung für B.1 „Literaturwissenschaftliche Textanalyse“, A.3 „Sprache und Kommunikation“ ist Voraussetzung für B.3 „Grammatik I“ und B.4 „Phonologie und Orthographie“.

 

Module 1 und 3-10: Wie bisher sind hier das Germanistische Basismodul A und das Germanistische Einführungsmodul B Voraussetzung für die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen.

 

Module 1, 3, 4, 5, 7: An den modulinternen Voraussetzungsketten  (z.B. Literaturwissenschaftliche Interpretation > Literaturwiss. Forschen, Mediävist. Textkompetenz > Literar. Kultur des Mittelalers etc.) wurde nichts geändert.

 

Nachweis der Lateinkenntnisse (vgl. § 3 Abs.2): Neu ist jetzt, dass die allfällige Zusatzprüfung aus Latein nicht erst vor Abschluss des Bachelorstudiums, sondern schon vor der Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen „Mediävistische Textkompetenz“ (Modul 3) und „Historiolinguistik II“ (Modul 5) abgelegt werden muss.

 

Zuständige CuKo-Vorsitzende

Assoz. Prof. Mag. Dr.phil. Hildegard Kernmayer

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.